Die Fleischlüge: Warum Panscher nicht aufzuhalten sind

Industriell hergestellte Fleisch- und Wurstwaren können mit Proteinen aus Schlachtabfällen gepanscht, gestreckt und gefärbt werden, ohne dass dies bei Lebensmittelkontrollen auffällt. Das ergeben Recherchen des ZDF-Magazins “Frontal 21”.

Durch den Zusatz bestimmter Proteine kann mehr Wasser zugesetzt werden. Die dann deutlich schwereren Produkte lassen sich teurer verkaufen. Der Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie erklärte, ihnen seien keine solchen Fleischerzeugnisse bekannt.
© Frontal 21 Beitrag vom 19.09.2018